Impressum Speichen Nippel Felgen Naben Impressum Länge Startseite Startseite
facebook
vorm
vorm zurück Nabe Nabe
Naben

Naben müssen rotieren, hier wird kurz auf die verschiedenen Lagerungen der Naben eingegangen (Konus und Industrielagerung):


Konuslagerung:
Die Konuslagerung (z.B. bei Shimano) besteht im Grunde genommen aus einem Konus (auf der Achse), den dazwischen laufenden Kugeln und einer Lagerschale (am Nabenkörper). Je nach Preisklasse werden 8 bis 11 gut gefettete Kugeln eingesetzt. Vorteile dieser Lagerart sind, das diese Lager auch axiale Kräfte gut aufnehmen können. Der Nachteil ist, das diese Lagertypen des öfteren nachjustiert werden müssen, um ein spielfreies Laufen zu gewährleisten.

Wälzlager (Industrielager):
Wälzlager werden mit geringer Toleranz gefertigt und werden wie der umgangssprachliche Begriff "Industrie Lager" häufig im Maschinenbau eingesetzt. Diese Lagertypen brauchen nicht gewartet werden und müssen wenn sie erst einmal verschlissen sind ausgewechselt werden. axiale Kräfte können diese Lager nur bis zu ca. 25% aufnehmen. Der Vorteil dieser Lager ist, die höhere Leichtgängigkeit gegenüber den Konuslagern und das die Lager nicht eingestellt werden müssen. Wälzlager werden meist bei höherwertigen Naben eingesetzt.